Neuigkeiten

Frauenkirche Dresden

LED Wandbild Dresdner Frauenkirche 6290 03 800 1 - Faschingsdienstag vor 78 Jahren, kurz vor Ende des 2. Weltkrieges, um 21:45 Uhr wurde in Dresden der Fliegeralarm ausgelöst, der Startschuss zu einem Dauerbombardement, der die Stadt Dresden in Schutt und Asche legte.
Beitrag Dresdner Frauenkirche 01 - Faschingsdienstag vor 78 Jahren, kurz vor Ende des 2. Weltkrieges, um 21:45 Uhr wurde in Dresden der Fliegeralarm ausgelöst, der Startschuss zu einem Dauerbombardement, der die Stadt Dresden in Schutt und Asche legte.

Faschingsdienstag vor 78 Jahren, kurz vor Ende des 2. Weltkrieges, um 21:45 Uhr wurde in Dresden der Fliegeralarm ausgelöst, der Startschuss zu einem Dauerbombardement, der die Stadt Dresden in Schutt und Asche legte.

Am 15.02.1945 fiel Berichten zufolge im Laufe des Vormittags die Frauenkirche ein. Am Neumarkt rund um die Frauenkirche stand kein einziges Haus mehr.

Zu DDR-Zeiten wurde die Ruine der Frauenkirche 1966 zu einem Mahnmal des Krieges erklärt. Mit vielen Spendengeldern wurde in den 90er-Jahren mit dem Wiederaufbau der Frauenkirche begonnen. Der letzte Stein wurde 2004 eingesetzt, die Frauenkirche ist seither für Besucher aus aller Welt zugänglich. Die gesamte Umbauung, es stand ’45 einfach nichts mehr, wurde bis zum heutigen Tage wiederhergestellt. Auch das damals in Mitleidenschaft gezogene Martin-Luther-Denkmal steht auf dem Neumarkt.

Unsere örtliche Verbundenheit und auch die generationsübergreifenden sehr persönlichen Erinnerungen haben uns auf der Suche nach neuen Motiven animiert und motiviert.

Wir haben versucht, sowohl die Frauenkirche als Einzelnes als auch im Panorama in Form eines LED-Wandbildes zu erschaffen. Viele Stunden, naja, schon Wochen, detailversessene Arbeit stecken in den nun fertigen Werken. Wir hoffen, dass diejenigen, welche sich der Geschichte der Stadt Dresden und insbesondere der Frauenkirche Dresden verbunden fühlen, daran ihren Gefallen finden und sich die Frauenkirche “ins Haus” holen und zuhause in erhabenem Licht strahlen lassen.